VIVI 4 EVER - Bericht
   
  Vivi 4 Evaaa =)
  HOME
  Biografie
  Wusstest du dass
  Schmuck
  Fanfragen
  ARD-Morgenmagazin
  Starchat
  Bericht
  Mix-Interview
  Schulinterview
  B-Day Interview
  GÄSTEBUCH
  Vanessa Turner
  Umfragen
  One Day
  picture gallery
  Kontakt
  Termine
  Grüße für Vivi
  Linkliste
  Videos
  fanmessages
  Autogramm
  Puzzle
  Titel der neuen Seitedd
Seit Mai verbringt Vivienne Puttins aus Wittenau viel Zeit in der Medienstadt Babelsberg. Die 15-Jährige ist eine der neuen Hauptdarstellerinnen der Kinderserie "Schloss Einstein". Sie spielt ein hochnäsiges Mädchen namens Vanessa. Gedreht wird in den Ferien und nach dem Unterricht.

Die ersten Folgen mit Vivienne als Vanessa kann man aber erst Ende des Jahres sehen. Das ist beim Fernsehen völlig normal. Oft dauert es einige Monate bis aus dem Material, das bei den Dreharbeiten entstanden ist, ein Film oder eine Serienfolge zusammengestellt wird.

Bei einem Zahnarztbesuch fing für Vivienne alles an. Damals war sie elf Jahre alt und entdeckte im Wartezimmer das Plakat einer Kinder-Casting-Agentur. Das ist ein Büro, das für Fernseh- und Filmrollen und auch für Fotoaufnahmen Kinder vermittelt. Über die Internetadresse der Agentur besorgten sich Vivienne und ihr jüngerer Bruder Anmeldungsbögen. Die Eltern halfen den beiden, Fotos auszusuchen und die Fragen zu beantworten.

"Danach ist erst mal ziemlich wenig passiert. Nach ein paar Monaten wurde ich endlich zu einem Casting eingeladen", erzählt Vivienne. "Ich war total aufgeregt. Aber alle waren sehr nett zu mir und ich musste mich nur vorstellen und sagen was ich für Hobbys habe."

Erst Monate und einige Termine später bekam Vivienne ihre erste kleine Rolle in einem Werbespot des Fernsehsenders Premiere. Zwei Nebenrollen in ZDF-Fernsehfilmen folgten, dann kam das Casting für "Schloss Einstein". Unter den 500 Kindern, die sich für die sechs Hauptrollen beworben hatten, waren etwa 350 Mädchen. In der ersten Runde stellten sich die Kinder in Fünfer-Gruppen einer Jury der Produktionsfirma vor. Etwa 150 Kinder kamen in die nächste Runde, in der sie eine Szene aus einem Drehbuch vortragen mussten. Die 30 Kinder, die es bis in die Endrunde schafften, mussten ihre Texte in den Kulissen am Drehort aufsagen.

"Als ich gehört habe, dass ich genommen wurde, bin ich fast ausgeflippt vor Freude," sagt Vivienne. "Meine Rolle gefällt mir super. Ich spiele die verwöhnte Tochter von einer Popsängerin, die nur in den teuersten Klamotten herumläuft und ziemlich zickig ist. Am tollsten finde ich, dass ich vor der Kamera ein ganz anderer Mensch sein kann, als ich in Wirklichkeit bin."

 

Quelle: Berliner Morgenpost

 


BESUCHER: 24993 Besucher (63156 Hits)
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=